RAUM BLAU

Mit RaumBlau wird ein Raum erschaffen, der uns ermöglicht in Verbundenheit mit der wunderschönen Natur, dessen Teil wir sind, mit anderen Menschen und mit uns Selbst zu sein. Hier finden Tage rund um den Apfel für Schulklassen, Workshops und Kurse von Pflanzen-Färbungen, Yoga bis Stimme statt.


BLAU

Das namengebende Blau kam ursprünglich vom zarten Indigo-Blau des Färberwaids, einer alten europäischen Kulturpflanze, die wir im Ländle in Volkertshaus anbauen. In der Küpe färbt sich die weiße Wolle zunächst gelb. Die Blaufärbung entsteht erst an der Luft. Für uns immer wieder ein alchemistischer Prozess.

Das Blau steht auch für unseren bedrohten Planeten Erde und insbesondere für das Wasser der Meere. Meere bedecken mehr als 70 Prozent der Erdoberfläche, machen sie zum „Blauen Planeten“. Das Wasser ist uns eine kostbare Ressource als Trinkwasser und zum Wässern in der Landwirtschaft. Die Gartenflächen und die Streuobstwiese rund um RaumBlau bewirtschaften wir biologisch, ohne synthetische Stickstoffdünger und Pflanzenschutzmittel, die das Grundwasser an vielen Orten ungenießbar gemacht haben.
Blau ist der Blick in die Ferne (von RaumBlau aus). Bei guter Sicht sieht man von dort die Alpenkette. Blau steht für Fernweh und Heimweh gleichermaßen.


B(L)AU

In der Hülle des Unscheinbaren verbirgt sich die Schönheit.

RaumBlau ist aus dem Umbau des ehemaligen Hühnerstalls in Volkertshaus entstanden. RaumBlau orientiert sich an der Form einer historischen Orangerie, wie die in Wolfegg. Der Raum ist mit Holz beheizbar. Von Februar bis Mai ziehen wir dort die Tomaten- und Paprika-Pflänzchen für die Solidarische Landwirtschaft Waldsee.
BauKultur ist uns als Landschaftsarchitekt und Architekt wichtig. Der Bau orientiert sich an den Traditionen der Landschaft: Dachform und Dachziegel (Rote Biberschwanz), verputzte Wände. Die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach ist Zeichen unserer Zeit und ein Beitrag zu einer nachhaltigen Energieversorgung. Auf den Zusammenklang aller verwendeten Materialien und Formen miteinander und mit der Umgebung achten wir.
Zum Teil wurde recyceltes Baumaterial verwendet: mit gebrauchten Biberschwanz-Dachziegeln wurde das Dach eingedeckt, aus alten Ziegelsteinen wurde der Boden gelegt. Wo wir neues Material einsetzen, sind dieses weitgehend nachhaltige Baustoffe, wie Holz für Dachstuhl und Dämmung oder Lehm für den Putz der Wände.


BAUM

Erst die Lage des seit Jahren ungenutzten Hühnerstalls inmitten von etwa fünfzig alten, wunderschönen Obstbäumen gab den Impuls, hier einen Ort zu kreieren, wo man einfach SEIN kann – inmitten der Natur.
Das Bäumepflanzen ist uns seit Jahren ein Anliegen. Auch hier werden wir Obst-Bäume pflanzen, um den Streuobstbestand auf Dauer zu erhalten.
• Wir suchen noch Baumspender und –Paten!
• Bei uns erhalten Sie Bio-Apfelsaft aus unserem Streuobst (link)
• Wir bieten für Schulklassen Tage rund um den Apfel (link)

Mehr zu Streuobstwiesen, dieser für diese Gegend typischen Kulturlandschaft, zu alten Apfelsorten etc. lesen Sie
hier ….
RaumBlau ist ein Wunderkabinett.
Es ist alles erst ein Anfang …



Das Projekt RaumBlau erhält Fördergelder aus dem Förderprogramm LEADER 2014-2020 im Aktionsgebiet der Regionalentwicklung Mittleres Oberschwaben.

Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER): Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete